Neu!

  1. IDV aktuell 55 ist da! Neues vom Internationalen Deutschlehrerverband und der Verbandsarbeit weltweit. Viel Spaß beim Lesen!
  2. Neu auf www.goethe.de : Ideen für den kombinierten Sprach- und Fachunterricht an bilingualen Schulen.
  3. AVenPA auf der Seite der Deutschen Welle.

Deprecated: Non-static method Joomla\CMS\Application\SiteApplication::getMenu() should not be called statically, assuming $this from incompatible context in /opt/lampp/htdocs/templates/tk_minimus_black/warp/systems/joomla/layouts/com_content/article/default.php on line 13

Deprecated: Non-static method Joomla\CMS\Application\CMSApplication::getMenu() should not be called statically, assuming $this from incompatible context in /opt/lampp/htdocs/libraries/src/Application/SiteApplication.php on line 275

Hauptseite

Die Initiative „Schulen: Partner der Zukunft“ (PASCH) stellt Weichen für Schülerinnen und Schüler


Bildung gibt Perspektiven – Mehrsprachigkeit eröffnet Horizonte. An unseren Partnerschulen im Ausland wollen wir nicht nur einen Zugang zu unserer Sprache und Bildung ermöglichen, sondern Interesse an und Verständnis für einander schaffen. Offenheit gegenüber der Vielfalt der Kulturen und Toleranz gegenüber der jeweiligen Eigenständigkeit schließen sich nicht aus. Um das noch besser zu begreifen, benötigen wir mehr denn je Orte der Verständigung, des gemeinsamen Lernens und der gemeinsamen Kreativität. Je früher wir uns als eine internationale Lerngemeinschaft begreifen, umso besser werden wir die gemeinsamen Zukunftsprobleme lösen können. Unsere Partnerschulen im Ausland wollen den Weg dazu bereiten.“

(Bundesminister des Auswärtigen, Dr. Frank-Walter Steinmeier)

 

 

Was ist die Initiative „Schulen: Partner der Zukunft“?

Bundesaußenminister Dr. Frank-Walter Steinmeier hat dieses Projekt ins Leben gerufen. Die Initiative wird vom Auswärtigen Amt koordiniert und ermöglicht Schulen in aller Welt, als Kompetenzzentren für deutsche Sprache in ein weltweites Netz von Partnerschulen aufgenommen zu werden. Die mit der Durchführung der Initiative beauftragten Institutionen - das Goethe-Institut, die Zentralstelle für das Auslandsschulwesen, der Pädagogische Austauschdienst der Kultusministerkonferenz und der Deutsche Akademische Austauschdienst - ermöglichen den Schülerinnen und Schülern von ausgewählten Schulen umfangreiche Fördermaßnahmen: angefangen vom exzellenten Deutschunterricht, gut ausgestatteten Lehr- und Lernräumen über Jugendkurse in Deutschland bis hin zu durch den DAAD vergebenen Vollstipendien für ein Studium an einer deutschen Universität. Das Netz von Deutschen Auslandsschulen und Schulen, die das Deutsche Sprachdiplom anbieten, wird also gestärkt und erweitert.

Das Goethe-Institut wurde vom Außenministerium für dieses Projekt beauftragt, in den nächsten drei Jahren weltweit 500 Partnerschulen zu identifizieren und zu betreuen und wurde dafür sowohl mit Personal als auch finanziellen Ressourcen ausgestattet.

Die Initiative bietet Schülerinnen und Schülern in aller Welt die Chance, durch die Teilnahme am integrierten Deutschunterricht ihrer Schule frühzeitig eine Bindung zur deutschen Kultur aufzubauen und sich an deutschen Bildungswegen zu orientieren. Der dadurch geförderte interkulturelle Dialog schafft neue Perspektiven für die junge Generation und befähigt sie, als verantwortungsvoller Akteur in einer globalisierten Welt aufzutreten.“

(Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Jutta Limbach, Präsidentin des Goethe-Instituts von 2001-2008)


Was bietet das Goethe-Institut den PASCH-Schulen?

Um eine offizielle Mitgliedschaft in der Initiative kann sich jede Schule bewerben, die bereits Deutsch als Fremdsprache anbietet oder künftig anbieten möchte und die Qualitätskriterien erfüllt. Das Goethe-Institut unterstützt die Mitgliedschulen dabei, Deutsch als Schulfach auszubauen bzw. neu einzurichten. Durch regelmäßige Lehrerfortbildungen und die Bereitstellung moderner, multimedial verwendbarer Lern- und Landeskundematerialien, sowie im Bedarfsfall technischer Geräte, sichert und fördert das Goethe-Institut die hohe Qualität des Deutschunterrichts an der Partnerschule. Darüber hinaus wurden an den Goethe-Instituten in Mittel- und Südamerika 5 Experten und Expertinnen für Unterricht angestellt, die die lokalen Projekte leiten und direkte persönliche Ansprechpartner, Berater und Betreuer der Partnerschulen sind.


Was haben die Schülerinnen und Schüler der Partnerschulen davon?

Die Initiative PASCH ist für die Schülerinnen und Schüler der Mitgliedschulen eine attraktive Möglichkeit, frühzeitig die deutsche Sprache und den deutschen Kulturraum kennen zu lernen. Denn Deutschlernen bedeutet das Erlernen einer Fremdsprache mit einer klaren Perspektive: Wer Deutsch spricht, kann nicht nur mit 119 Mio. Menschen weltweit in ihrer Muttersprache kommunizieren, sondern sichert sich die Grundlage für ein Studium in Deutschland und eine anschließende internationale Karriere. Lebendige, langfristige Bindungen zu Deutschland werden aufgebaut und die Schulen, ihre Lehrkräfte, Schülerinnen und Schüler zum offenen Gedankenaustausch und zur Zusammenarbeit untereinander angeregt. Die Initiative wird mit zusätzlichen Bildungsangeboten zur nachhaltigen Qualifizierung sowohl von Schülerinnen und Schülern (Jugendkurse in Deutschland, Deutscholympiade etc) als auch von Lehrkräften (Fortbildungen) beitragen und damit die Kompetenzen der jungen Menschen im späteren Berufsleben erweitern.

 

Und so funktioniert es:

Wenn Sie als Schulleiter oder Fachleiter eine Schule als Mitglied der Initiative „Schulen: Partner der Zukunft“ vorschlagen möchten, wenden Sie sich an den/die Experten/in für Unterricht an einem für die Initiative zuständigen Goethe-Institut in Lateinamerika oder an:

Dr. Susanne Baumgart

Goethe-Institut Zentrale, Ber. 41

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Die Experten und Expertinnen für Unterricht in Mittel- und Südamerika:

Susana De Kuthy

Mexiko - Zentralamerika – Karibik

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Carmen Cayuelas-Franco

Peru - Kolumbien - Venezuela – Ecuador

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Ines Patzig-Bartsch

Argentinien - Paraguay – Uruguay

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Gerhard Salbeck

Chile – Bolivien

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Martin Wille

Brasilien

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Der Aufbaustudiengang Deutsch als Fremdsprache.

especializacion

DaF-Brücke

Die Fachzeitschrift der lateinamerikanischen Deutschlehrer und Deutschlehrerinnen finden Sie unter http://www.abrapa.org.br/publikationen